Mapping Mainz
MULTIMEDIA AUSSTELLUNG / WEBSEITE
Mapping Mainz ist ein psychogeografisches Stadtportrait der Stadt Mainz. Die Arbeit entstand im Masterstudiengang Gutenberg Intermedia „Future Spaces“ und wurde in der Tradition des Dérives entwickelt. Es setzt sich aus Einzelarbeiten zu Orten, fernab von touristischen Sehenswürdigkeiten zusammen.
Für jeden Stadtteil entlang des Rheins in Mainz haben die 10 Autoren einen individuellen Ort gefunden und die zeitlichen Merkmale des Ortes erforscht, die Gegenwart ausgelotet und schließlich gestalterisch in Bild und Ton neu interpretiert und mit Zukunftsvisionen versehen. So entstand eine multimediale Sammlung und Ausstellung, bei der eine 6m x 6m große Siebdruckarbeit neue Perspektiven auf die Orte zulässt. Zusätzlich ermöglichte die interaktive Webseite: mappingmainz.hs-mainz.de die gesammelten Ortsfragmente zu Erforschen, neu zu Verknüpfen und zu Interpretieren.
MEDIUM:
Siebdruckkarte: 6m x 6m
Siebdruckedition: 500mm x 700mm
Plakate: Din A0
Flyer: Din A5
Webseite
App

AUFGABEN:
Digitalkonzeption und Interfacedesign mit Alexander Bothe, Sounddesign, Ausstellungdesign

PROJEKT-TEAM:
Alexander Bothe, Natalia Chekonina, Matthias Dübner, Anna Lena Hänicke, Isa Hartikainen, Bahar Hasan, Isabel Linnemann, Janina Rüsseler, Michael Sherman

AUSZEICHNUNGEN:
Ausgezeichnet mit dem Gutenberg Stipendium der Stadt Mainz 2016